ÜBER UNS



DER VEREIN

Swiss HelpDogs ist die Mittlerweile stärkste unabhängige Fachorganisation in der Schweizer Assistenzhundelandschaft und hat sich zu einer übergeordneten Koordinationsstelle mit wichtiger Drehscheibenfunktion entwickelt. Der Ursprung des Verbandes liegt in einer vor fünf Jahren ins Leben gerufener Interessengemeinschaft, welche 2015 in einen Verein gewandelt wurde. 

  

Als ehrenamtlich geführte und gemeinnützig anerkannte Fachstelle setzt sich Swiss HelpDogs jeden Tag ein, um das Leben von Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen/chronischen Erkrankungen und ihren (künftigen) Assistenzhunden zu verbessern. Sie finanziert sich durch Mitgliederbeiträge, Spenden sowie durch Produktion und Verkauf von Kennzeichnungsgeschirren und Arbeitszubehör für Diensthunde.

  

Swiss HelpDogs handelt im Interesse der Betroffenen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft, jedoch immer zum Wohle der Hunde und fokussiert auf ein offenes und solidarisches Miteinander. Sie arbeitet vernetzt mit sorgfältig ausgewählten Partnern sowie nationalen und internationalen Ausbildungs- und Fachstellen. Dabei pflegt sie Partnerschaften zu anderen Organisationen, kooperiert mit Behörden oder Institutionen und fördert den Austausch zwischen den Instanzen.  

 

Nebst dem Engagement im Assistenzhundebereich nimmt Swiss HelpDogs auch soziale Verantwortung wahr: Sie beschäftigt eine Teilzeitmitarbeiterin (Manufaktur) und ermöglicht einer Schulabgängerin mit erhöhtem Begleitungsbedarf den Start ins kaufmännische Berufsleben. 


ENGAGEMENT

DaÜbereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK), welches seit 2014 auch für die Schweiz Gültigkeit hat, verpflichtet die Vertragsstaaten unter anderem, dass Menschen mit Behinderungen "menschliche und tierische Hilfe" zur Verfügung gestellt wird, um am öffentlichen Leben teilzunehmen und die persönliche Mobilität und Unabhängigkeit sicher zu stellen.

 

Auch das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB) schreibt zum Thema Barrierefreiheit auf ihrer Webseite: "Barrierefreiheit bedeutet Zugang zu allem für alle! Dank der Barrierefreiheit sollen alle Menschen ein möglichst normales Leben führen können, also auch jene mit einer körperlichen, sensorischen, intellektuellen oder psychischen Behinderung. Barrierefreiheit bedingt die Umsetzung spezifischer Massnahmen zur Verminderung oder Beseitigung der Hindernisse, mit denen Menschen mit Behinderungen in ihrem persönlichen und sozialen Leben konfrontiert sind."

 

Da aber nicht alle Einschränkungen, die Menschen, die einen Assistenzhund zur (teilweisen) Kompensation ihrer Behinderung einsetzen, auf den ersten Blick ersichtlich sind (manche nicht mal auf den zweiten Blick), sind gerade Menschen mit "unsichtbaren Behinderungen" immer wieder Diskussionen und Diskriminierungen ausgesetzt, gerade wenn es um das Zutrittsrecht mit Assistenzhund geht.

 

Hier setzt sich SwissHelpDogs (SHD) ein:

  • Wir bieten Betroffenen und Interessierten eine Anlaufstelle / Informationsplattform
  • Wir informieren, beraten und unterstützen Menschen mit (künftigen) Assistenzhund
  • Wir bieten hochstehende Qualitäts- & Ausbildungsstandards im Bereich der privaten Ausbildung (QUAKA) und setzen diese durch Zusammenarbeit mit lizenzierten Ausbildnern um
  • wir koordinieren die Schweizer Assistenzhunde-Registrierstelle
  • Wir setzen uns für die Umsetzung bestehender und die Verbesserung fehlender Rechtsgrundlagen ein und beteiligen uns an gesellschaftlichen und politischen Diskussionen hinsichtlich Gesetzgebungs- bzw. Gesetzänderungsverfahren 
  • Wir vertreten die Interessen der Betroffenen gegenüber Dritten in gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Aspekten, insbesondere hinsichtlich dem Recht auf Teilhabe und Barrierefreiheit
  • Wir betreiben Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere klären  wir die Öffentlichkeit, Lebensmittelgeschäfte, Unternehmen und Behörden über die Bedeutung der Assistenzhunde für Menschen mit Behinderung oder chronischer Krankheit und ihre Zutrittsrechte auf
  • Wir beteiligen uns an gesellschaftlichen und politischen Diskussionen im Assistenzhundewesen, z.B. hinsichtlich Gesetzgebungs- bzw. Gesetzänderungsverfahren
  • Wir organisieren Vorträge, Austauschmöglichkeiten und Fortbildungsveranstaltungen für Assistenzhundehalter, Ausbildner und Interessierte

  • Wir achten auf den Schutz des Tierwohls, insbesondere auf die Wahrung der Tierethik und die Verhinderung von Instrumentalisierung
  • Wir unterstützen benachteiligte Menschen bei der Finanzierung ihres Assistenzhundes durch Spenden

  • Wir arbeiten mit internationalen Personen und Organisationen zusammen, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen.

  • Wir erstreben die Prävention vor Hunden, die unter falscher Flagge segeln ("Schwindel-Assistenzhunde")

  • Wir betreiben eine Manufaktur zwecks Produktion, Verkauf und Verleih von Arbeits- und Kennzeichnungszubehör 
  • Und am wichtigsten: Wir stecken den Kopf nicht in den Sand!


GRUNDSATZ

 

SwissHelpDogs handelt im Interesse der Betroffenen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft, jedoch immer zum Wohle der Hunde und fokussiert auf ein offenes und solidarisches Miteinander. 


MEILENSTEINE

2019 - Einführung des Qualitätskonzepts für Assistenzhunde

2018 - Auszeichnung von PrixSana

2016 - Einführung der Schweizer Assistenzhunde-Datenbank

2015 - Gründung durch Betroffene


UNSER TEAM

Christian

Präsident

 

Yvonne

 Vize-Präsidentin

 

Natascha

Sekretärin

Marina

Backoffice


Leandra

Lernende Büro-Assistentin

 

Nadia

Näherin

 

Doris

Buchhaltung

 

Roland

Technik & Logistik

 


Panda

Tierische Assistentin

Daniela

Ausbildungs-& Prüfungs-Kommission (APK)

Nathalie

Strategie- & Schulungs-Kommission (SSK)

 

Achim

Fach- & Betroffenen-Kommission (FBK)



VERY IMPORTANT PERSONS (VIP's)

Stolz und dankbar stellen wir nachstehend unsere VIP's vor: 

Unsere VIP's sind grossartige Menschen, die uns mit Ihren Erfahrungen, Ihrem Fachwissen und/oder Ihrem Engagement zur Seite stehen. Ohne unsere VIP's wären wir meilenweit von dem entfernt, was wir bis heute gemeinsam erreichen durften.  

Peter Luginbühl

Dipl. Ernährungsberater

für Hund & Katze

 

Roland Moser

Fotograf

www.nature-moments.com

Sandra Celesti

 Advokatin

Geschäftsführerin www.celest.ch

 

Martin Loser

Rechtsanwalt

Behinderten-Gleichstellung



STATUTEN