DEUTSCHLAND: GLEICHSTELLUNG ALLER ASSISTENZHUNDE

Der Bundesrat hat am 10.02.2017 eine Entschliessung gefasst, in der alle Assistenzhunde den Blindenführhunden gleichgestellt werden sollen. Die Länder appellieren an die Bundesregierung, die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Krankenkassen alle Assistenzhunde als Hilfsmittel anerkennen und die Kosten für sie übernehmen. Ausserdem sollten die Tiere im Schwerbehindertenausweis eingetragen werden und so den Zugang der Behinderten zu öffentlichen Gebäuden, Lebensmittelgeschäften und Arztpraxen sicherstellen. (Details)